Update mein Vorhaben 2018

Liebe Ladys,

 

heute möchte ich Euch nach 3 Monaten ein Update zu meiner Challenge geben.

 

Anfang des Jahres habe ich mir vorgenommen 6 Monate keine dekorative Kosmetik einzukaufen, mit der Option dieses Vorhaben auf 12 Monate zu verlängern. Nun sind 3 Monate um und ich gebe Euch einen kleinen Zwischenstand.

 

Dekorative Kosmetik aufzubrauchen ist schwerer als erwartet. Nun bin ich weder Youtuber, noch ein Fan von Fullcover-Make-Up im Alltag und somit auch anscheinend recht sparsam mit den Produkten. Bisher hab ich nur Mascaras aufgebraucht und auch nur weil ich diese regelmäßig aus hygienischen Gründen wechsle. Ein Lipgloss von Soap&Glory (leider in Deutschland nicht mehr erhältlich), ein MAC Lipliner und der ungeliebte Hoola Bronzer von Benefit in Reisegröße sind auch leer geworden.

 

Nun aber zum Hauptthema, dem Nichteinkaufen von neuen Produkten.

 

Es ist wirklich hart als kleiner Make-up-Suchti nichts zu kaufen, an jeder Ecke lockt eine neue L. E. Während der Glamour Shopping Week war es am schwersten, denn als bekennender Sparfuchs möchte ich schrecklich gern die Rabatte nutzen. So wurde es statt einem neuen Lippenstift ein Balm, da dieser Pflege ist und nicht „Make-up“.  Vielleicht versuche ich mich da auch selbst auszutricksen? 😉 Was denkt Ihr?

 

Am liebsten würde ich jedoch in dieser Zeit nicht mehr bei DM oder Rossmann einkaufen gehen, sondern immer jemanden anderen schicken. Ich schleiche an den Aufstellern der ganzen Marken vorbei und schaue mir, mit traurigem Blick, alle Limited Editions an. Mein Freund lacht mich schon aus, wenn er sieht wie ich da vorbeigehe 😉 Mein Lieblingssatz dazu ist: „Ich will nur mal kurz schauen, nichts kaufen.“  😊

Um Douglas und Sephora versuche ich einen großen Bogen zu machen, um nicht doch in Versuchung zu kommen.

 

Meine kleine Einkaufssucht hat sich aber ein neues Ventil gesucht, ich setze größeren Fokus auf die Hautpflege und tobe mich da aus. 😊 Hier muss ich ein wenig aufpassen, da ich zum Überpflegungsexzem neige, wenn ich zu oft die Pflege wechsle. Ich denke die Haut mehr zu pflegen, damit man eine schöne Leinwand für das Make-up hat, ist kein Fehler und ich kann mit dieser Wendung gut leben. Vielleicht finde ich so die optimalen Produkte für meine anspruchsvolle Haut.

 

Nach drei Monaten muss ich sagen, dass ich nicht weiß, ob ich die Challenge wirklich auf 12 Monate erweitern möchte. Derzeit würde ich zu „Nein“ tendieren, aber vielleicht platzt noch der Knoten und es fällt mir viel leichter abstinent zu bleiben. Oder der Fokus verlegt sich komplett auf Hautpflege und das wird dann meine neue Sucht. 😉

 

Was sagt Ihr dazu? Habt Ihr Tipps für mich, wie es mir leichter fallen könnte keine dekorative Kosmetik zu kaufen? Schreibt mir das gern in den Kommentaren und drückt mir die Daumen, dass ich durchhalte. 😉

 

Eure Joey

 

(Unbezahlte Werbung durch Markennennung)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0