Meine Morgenroutine

Liebe Ladys,

 

in den letzten Monaten ist es total angesagt die Morgen- und Abendroutine zu zeigen, da möchte auch ich nicht fehlen und zeige Euch in diesem Beitrag meine Produkte für die Morgenroutine.

Die Abendroutine wird natürlich folgen.

 

Viel Spaß mit dem Beitrag und lasst gern Kommentare da.

 

Eure Joey

Meine Haut ist eine typische Mischhaut. Sie ist ölig in der T-Zone, neigt aber an den Wangen und an den Seiten der Nase zur Trockenheit. Pickel habe ich sehr selten, außer an den bestimmten Tagen der Frau oder wenn ich etwas umstelle.

Meine Poren sind nicht sonderlich groß, somit habe ich auch hier keine Probleme. Man freut sich aber immer wenn sie noch etwas feiner werden.

Das Problem meiner Haut ist die Neigung zu dunklen Pigmentflecken, ausgelöst durch die Sonne. Hier muss ich besonders aufpassen und auch mit Produkten vorbeugen.

Übersicht meiner Produkte.

Am Morgen wasche ich mein Gesicht meist nur mit kaltem Wasser. Sollte ich abends eine sehr reichhaltige Pflege aufgetragen haben, nehme ich auch gerne die Intimwaschlotion, da sie sehr schonend ist. Es klingt vielleicht komisch, aber die Lotionen für die Intimpflege eignen sich auch gut für die Gesichtspflege, jedoch nicht zum Abschminken. Nehmt dafür bitte vorgesehene Produkte.

 

Als erstes Produkt nehme ich dann das Tonic von ZIAJA, was ein Dupe zum Pixi Glow Tonic sein soll. Ich denke nicht, dass dies der Fall ist, trotzdem finde ich es erfrischend und porenverfeinernd.

Als nächsten Schritt trage ich meine Augenpflege auf. Hier habe ich gleich zwei Produkte. An sehr warmen Tagen nehme ich die Augenpflege von ALCINA Hyaluron 2.0 Eye Gel. Dieses Gel zieht schnell ein und spendet viel Feuchtigkeit. Wenn meine Augenpartie durch Allergien mal wieder spinnt und sehr trocken ist, trage ich gerne die WELEDA Wildrose glättende Augenpflege auf. An sehr schlimmen Tagen, oder auch wenn ich viel Concealer brauche, trage ich gern beide übereinander auf.

Die WELEDA Augenpflege ist sehr reichhaltig und nährt die feine Augenpartie sehr gut, man sollte es aber nicht übertreiben, sonst rollt sie sich ab und der Concealer schmiert nur rum.

Der dritte Schritt besteht aus meinen Seren, hierzu trage ich zuerst das KIEHL´S Powerful-Strength Line-Reducing Concentrate mit 12,5 % Vitamin C auf. Dieses soll die vorhandenen Pigmentflecken mildern und der Entstehung neuer Flecken vorbeugen. Bisher bin ich mit dem Produkt sehr zufrieden.

Ich warte 2 Minuten und trage dann die Hyaluronsäure von Poppy Austin auf. Das Produkt ist sehr angenehm, aber ich sehe keinen großen Effekt. Ich werde das Produkt aufbrauchen und bestimmt was Neues testen. Nach dem Auftrag warte ich wieder ca. 5 Minuten und mache mir in der Zeit eine heiße Zitrone.

Der letzte Schritt meiner Morgenroutine ist das Auftragen eines Sonnenschutzes. Hier benutze ich mein geliebtes CLINIQUE even better dark spot defense SPF 50. Es zieht bei mir sehr schnell ein und hinterlässt keinen fettigen Film. Bisher habe ich mit dem Produkt keinen Sonnenbrand bekommen oder eine Verschlechterung der Pigmentflecken gemerkt. Nach dem Auftrag warte ich 10-15 Minuten bevor ich mit dem Make-Up anfange. In der Zeit schminke ich oft meine Augen und trage erst zum Schluss die Foundation auf, somit hat der Sonnenschutz genügend Zeit einzuziehen und seine Wirkung zu entfalten.

 

 

Das war auch schon meine Morgenroutine. Es ist nicht besonders aufwendig, versorgt meine Haut aber mit all den Inhaltsstoffen, die sie so braucht und schützt vor denen, die ihr schaden.

(Unbezahlte Werbung durch Markennennung)

Kommentare: 0